Ihr eigener Weintresor im Herzen Wiens – die wineBANK macht es möglich!

Die wineBANK Wien im Kipferlhaus, nur wenige Gehminuten vom Stephansdom entfernt, bietet dafür die beste Gelegenheit. Wein und Wien sind seit jeher eng miteinander verbunden. Viele der heutigen Stadtviertel waren noch im Mittelalter Weinberge. Wien wurde also im Prinzip auf Wein gebaut und war für uns daher der optimale Ort, um die erste österreichische wineBANK zu eröffnen.

Bei der Restaurierung des Kipferlhauses, war es ein wichtiges Anliegen, so viel wie möglich von der ursprünglichen Gebäudesubstanz zu erhalten. Zum Vorschein kam u. a. der wunderschöne Gewölbekeller. Es war schnell klar, dass hier etwas ganz Besonderes gefunden wurde: Der perfekte Ort für Menschen, die das harmonische Zusammenspiel aus Kunst, Architektur, Weinkultur und Genuss zu schätzen wissen. Neben den edlen Weinen reift hinter Glas in einem abgetrennten Teil der wineBANK der Gebsenkäse des Vorarlberger Käsemachers und Künstlers Anton Sutterlüty. Das macht die wineBANK zu einem Gesamtkunstwerk – und Sie können ein Teil dessen werden.

Unsere Kunden erhalten bei einer allfälligen Weintresoranmietung das erste Monat gratis!

Bitte bei der Anmeldung den Hinweis „orange“ im Feld Promotioncode angeben, um in den Genuss dieses Vorteils zu kommen!

https://www.winebank.de/wien/mieten/

Written by

Egon-Julius Berger

Vor einigen Jahren machte ich das erste Mal Bekanntschaft mit den naturbelassenen Orange Wines. Die Stimmigkeit dieser naturbelassenen Weine und dieser besonderen Winzer, war für mich sofort spürbar! Als gebürtiges „Wirtshaus-Kind“ hatte ich schon immer viel Einblick in die Gastronomie- und Touristikbranche gehabt. Obgleich ich kein Weinexperte bin, bringe ich doch einiges an Praxiserfahrung mit. Ich habe mir in den letzten Jahren – in zahlreichen Gesprächen mit Winzern – viel Wissen über diese Art der Vinifizierung sowie den bio-dynamischen Weinbau angeeignet. Somit habe ich mir nunmehr das Ziel auferlegt, diese bio-dynamischen Weine einer interessierten, wertschätzenden und aufgeschlossenen Personenschicht zugänglich zu machen!