Ö1 Beitrag zum Thema Orange Wines

Vielen Dank an das Ö1 Team von Moment Kulinarium für den wunderbaren Beitrag!

Moment – Kulinarium *

Freitag
29. November 2013
14:40

Weißwein wie Rotwein. Die Sache mit den „Orange Wines“. Gestaltung: Alois Schörghuber. Moderation und Redaktion: Marie-Claire Messinger.

„Radikaler Purismus“, das ist die Reaktion auf den Gipfelsturm der „Kellertechnik“ im Weinbau. Seit Jahren experimentieren eine Reihe von renommierten Winzern damit, nach der Ernte der Trauben möglichst wenig daran „herumzudoktern“.

Spontangärung statt Reinzuchthefeeinsatz mit „Duftgarantie“, wenig bis gar keine Schwefelung und langer Kontakt des Trauben-Mostes mit den Schalen. Vor allem bei Weißweinen ist das sehr ungewöhnlich. Aber genau von dieser Methode, die in Georgien schon vor Jahrhunderten praktiziert wurde, stammt der etwas irritierende Name dieser tanninhaltigen Weißweine. Sie haben „Orange-Töne“ oder funkeln bernsteinfarben.

Eine Annäherung an Weine mit großem Erklärungsbedarf und höchst abenteuerlichen Geschmackserlebnissen. Für Eingeweihte eine Art Revolution!

Hier geht’s zur Sendereihe Moment Kulinarium

Written by

Egon-Julius Berger

Vor einigen Jahren machte ich das erste Mal Bekanntschaft mit den naturbelassenen Orange Wines. Die Stimmigkeit dieser naturbelassenen Weine und dieser besonderen Winzer, war für mich sofort spürbar! Als gebürtiges „Wirtshaus-Kind“ hatte ich schon immer viel Einblick in die Gastronomie- und Touristikbranche gehabt. Obgleich ich kein Weinexperte bin, bringe ich doch einiges an Praxiserfahrung mit. Ich habe mir in den letzten Jahren – in zahlreichen Gesprächen mit Winzern – viel Wissen über diese Art der Vinifizierung sowie den bio-dynamischen Weinbau angeeignet. Somit habe ich mir nunmehr das Ziel auferlegt, diese bio-dynamischen Weine einer interessierten, wertschätzenden und aufgeschlossenen Personenschicht zugänglich zu machen!

No Comments Yet.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.