Das 2. Orange & Natural Wines Festival in Wien

Unser vinophiles und kulinarische Festival rund um den orangen Wein

bot über 140 Weine aus Slowenien, Italien, Kroatien und Österreich begleitet von regionalen Köstlichkeiten, u.a. Karstschinken von Komel und Branzino von Irena Fonda aus Piran.
Wir begrüßten im MQ Wien rund 500  Besucher die „Orange Wines“ bereits für sich entdeckt haben oder /und „orange Weine“ erstmals in dieser Fülle verkosten konnten.

Besonderen Dank an die Botschaft der Republik Slowenien und unsere wunderbaren Orange Wine Winzer, Partner und Sponsoren, die dieses Festival ermöglicht haben!

Irena Fonda, Piran http://www.fonda.si/
Brot von Joseph vom Pheinsten http://www.joseph.co.at/
Korken Schiesser http://www.schiesser.at/de/alcms/index.php?start
Komel Karstschinken
Spezialdruckerei KMK Box http://www.kmkbox.eu/
Wildwürste von Adam Lesar
Tische von Mawota http://www.mawota.com/
Hofgut Novak http://www.novakdoma.eu/de/izbira.aspx
Restaurant Rizibizi Portoroz http://www.rizibizi.si/
Gasthaus Skarucna http://www.skarucna.si/sl/
Slowenischer Tourismusverband in Wien http://www.slovenia.info/?_ctg_about_sto=0&lng=3
Slowenische Botschaft http://www.botschaft-wien.com/slowenische.html

Mit genussvollem Gruß, Egon J. Berger und sein Orange Wine Festival Team

Orange & Natural Wines e. U.   

 

 

Written by

Egon-Julius Berger

Vor einigen Jahren machte ich das erste Mal Bekanntschaft mit den naturbelassenen Orange Wines. Die Stimmigkeit dieser naturbelassenen Weine und dieser besonderen Winzer, war für mich sofort spürbar! Als gebürtiges „Wirtshaus-Kind“ hatte ich schon immer viel Einblick in die Gastronomie- und Touristikbranche gehabt. Obgleich ich kein Weinexperte bin, bringe ich doch einiges an Praxiserfahrung mit. Ich habe mir in den letzten Jahren – in zahlreichen Gesprächen mit Winzern – viel Wissen über diese Art der Vinifizierung sowie den bio-dynamischen Weinbau angeeignet. Somit habe ich mir nunmehr das Ziel auferlegt, diese bio-dynamischen Weine einer interessierten, wertschätzenden und aufgeschlossenen Personenschicht zugänglich zu machen!

No Comments Yet.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.